Schlechter Atem (Halitosis)

In den meisten Fällen kommt der schlechte Atem aus dem Mund. Daher ist eine gute Mundhygiene sehr wichtig, um Mundgeruch vorzubeugen.

Verhindern Sie Mundgeruch

Eine gute Mundhygiene ist sehr wichtig, um Mundgeruch vorzubeugen.

Ihr Mund enthält Bakterien, die Lebensmittelreste aufspalten. Dieser Abbauprozess produziert schlecht riechende Gase, so genannte volatile Schwefelverbindungen. Um Mundgeruch vorzubeugen oder zu behandeln, ist eine gute Mundhygiene von zentraler Bedeutung – dazu gehört tägliches Zähneputzen ebenso wie die Reinigung der Zahnzwischenräume mit einer Interdentalbürste, einer Zahnseide oder einem Zahnholz.

Gegebenenfalls sollten Sie Ihre tägliche Zahnpflegeroutine mit der Anwendung eines Zungenreinigers abschließen. Bakterien bilden sich auf der Oberseite der Zunge. Diese Bakterien zu verringern ist ein wichtiger Teil der Behandlung von schlechtem Atem.

TePe Zungenreiniger

TePe Zungenreiniger beugt schlechtem Mundgeruch vor und beseitigt Bakterienbeläge auf der Zunge.

Die schlanke Form des Zungenreinigers ermöglicht die Reinigung im Rachenbereich, wo die Bakterienansiedlung am größten ist. Ein einmaliger Vorgang ist für die effektive Reinigung ausreichend.

Zahnfleischentzündung und Mundgeruch

Sollten Sie an einer Zahnfleischentzündung oder einer Lockerung der Zähne (Parodontitis) leiden, enthält Ihr Mund zusätzliche Bakterien, die zu schlechtem Atem führen. In diesen Fällen ist eine professionelle Behandlung der Krankheit notwendig, um den schlechten Atem zu heilen.